Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online Shops

Choose Your Country/Region


americas
europe
africa
oceania
asia
middle east

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1 Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden AGB.
1.2 Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
1.3 Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss
2.1 Der Kaufvertrag kommt zustande mit Front Runner GmbH, Ikarusallee 22, 30179 Hannover, Deutschland, Telefon: +49 (0) 511 4740 4640, Telefax: +49 (0) 511 4740 4649, E-Mail: [email protected]
2.2 Die Darstellung der Waren in unserem Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots (Bestellung) dar. Sie können unsere Waren zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen.
2.3 Erst durch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der in der Bestellübersicht angezeigten Waren ab. Sie können das Angebot jedoch nur dann abgegeben und an uns übermitteln, wenn Sie ein Häkchen in der Checkbox setzen, mit der Sie diese Vertragsbedingungen akzeptieren und dadurch in Ihren Antrag aufnehmen. Außerdem bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Widerrufsbelehrung sowie der Datenschutzinformationen.
2.4 Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Bestellbestätigung, die jedoch noch keine Annahme Ihres Vertragsangebots darstellt. Ein Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt zustande, sobald wir Ihre Bestellung durch eine gesonderte E-Mail annehmen oder die Ware absenden. Bitte prüfen Sie dazu auch regelmäßig den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung
3.1 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch und Englisch. Bei etwaigen Unterschieden hat der deutsche Text Vorrang.
3.2 Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

4. Preise, Lieferbedingungen
4.1 Sämtliche Preisangaben für Waren in unserem Shop für Verbraucher sind Bruttopreise inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.
4.2 In unserem Shop für Unternehmer verstehen sich die Preisangaben für Waren als Nettopreise zuzüglich der jeweils geltenden Umsatzsteuer.
4.3 Zu den angegebenen Preisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den jeweiligen Angeboten in unserem Shop.
4.4 Die Zeit zur Lieferung der Ware (Lieferfrist) wird unter dem Preis auf der Seite angegeben, die nach Anklicken eines Artikels angezeigt wird. Von uns angegebene Lieferfristen für die Ware sind circa-Fristen. Dies gilt nicht, sofern ein fester Versandtermin vereinbart ist. Für die Rechtzeitigkeit der Lieferung ist der auf der Webseite angegebene spätestmögliche Zeitpunkt innerhalb der Lieferfrist maßgeblich. Ist keine Frist oder kein Termin für den Versand angegeben oder sonst vereinbart, gilt eine Lieferfrist von sieben Werktagen als vereinbart. Die Lieferfrist beginnt mit Vertragsschluss.
4.5 Wir sind zum jederzeitigen Abverkauf der Ware berechtigt (auch soweit diese auf dem Bestellformular als „auf Lager“ ausgezeichnet ist), wenn die Lieferung gegen Vorkasse erfolgt und die Zahlung nicht innerhalb eines Zeitraums von fünf Werktagen nach unserer Annahme des Angebots bei uns eingeht. In diesem Fall erfolgt die Versendung innerhalb der vereinbarten oder von uns angegebenen Lieferfrist nur, solange der Vorrat reicht; ansonsten gilt eine Lieferfrist von zwei Wochen.
4.6 Im Regelfall wird die Ware in einer Sendung geliefert. Im Ausnahmefall sind Teillieferungen möglich, jedoch nur soweit dies für Sie zumutbar ist. In diesem Fall werden wir Sie vorher über den Umstand der Teillieferung sowie über deren Gründe informieren.
4.7 Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung bei Front Runner GmbH, Ikarusallee 22, 30179 Hannover, Deutschland zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten: Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 und Sa.: 10:00 - 14:00.

5. Bezahlung, Aufrechnung
In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte
Mit Abgabe der Bestellung übermitteln Sie uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten.
Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach der Bestellung Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

SEPA-Lastschriftverfahren
Mit Abgabe der Bestellung erteilen Sie uns oder einem von uns beauftragten Dienstleister ein SEPA-Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie informiert (sog. Prenotification). Mit Einreichung des SEPA-Lastschriftmandats fordern wir unsere Bank oder unseren Dienstleister zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird automatisch durchgeführt und Ihr Konto belastet.
Die Kontobelastung erfolgt, nachdem Sie die Ware erhalten haben.
Die Frist für die Vorabankündigung über das Datum der Kontobelastung (sog. Prenotification-Frist) beträgt 1 Tag.

PayPal Express
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf.

Klarna-Sofortüberweisung
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Sofort freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

Paydirekt
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters paydirekt weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über paydirekt bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an paydirekt freigeschaltetes Online-Banking-Konto verfügen, dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Unmittelbar nach der Bestellung fordern wir paydirekt zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch paydirekt automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

AmazonPay
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Amazon noch vor Abschluss des Bestellvorganges in unserem Online-Shop weitergeleitet. Um über Amazon den Bestellprozess abwickeln und den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren und mit Ihren Zugangsdaten legitimieren. Dort können Sie die bei Amazon gespeicherte Lieferadresse und Zahlungsmethode wählen, die Verwendung Ihrer Daten durch Amazon und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Anschließend werden Sie zu unserem Online-Shop zurückgeleitet, wo Sie den Bestellvorgang abschließen können. Unmittelbar nach der Bestellung fordern wir Amazon zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch Amazon automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Rechnung
Sie zahlen den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Ware und der Rechnung per Überweisung auf unser Bankkonto. Wir behalten uns vor, den Kauf auf Rechnung nur nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung anzubieten.

Barzahlung bei Abholung
Sie zahlen den Rechnungsbetrag bei der Abholung bar.

6. Eigentumsvorbehalt
6.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Geraten Sie mit der Zahlung länger als zehn Tage in Verzug, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware zurückzufordern.
6.2 Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

7. Transportschäden
7.1 Für Verbraucher gilt:
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.
7.2 Für Unternehmer gilt:
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben.

8. Widerrufsrecht
8.1 Als Verbraucher steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Lesen Sie dazu unsere Widerrufsbelehrung.
8.2 Wir gewähren freiwillig ein Recht auf Rückgaben außerhalb des Garantiefalls durch unsere registrierten Wiederverkäufer, welches an die folgenden Bedingungen geknüpft ist:
• Alle Rücksendungen müssen schriftlich angemeldet und vor der Rücksendung genehmigt werden.
• Rücksendungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Ankunft mit den Originalrechnungsdaten angekündigt werden.
• Die Rücksendung muss in der unbeschädigten Originalverpackung erfolgen.
• Für Rücksendungen wird eine Bearbeitungsgebühr von 10% des Produktwertes erhoben.
• Es wird eine Gebühr für das Neuverpacken im Falle einer beschädigten Originalverpackung erhoben.
• Die Rücksendung erfolgt auf Kosten des Händlers, die ursprünglichen Versandkosten an den Händler werden nicht erstattet.
• Die Gutschrift wird erst dann erteilt, wenn der/die zurückgesandte(n) Artikel inspiziert wurde(n) und sich in einem wiederverkaufbaren Zustand befindet/befinden und die oben genannten Kriterien erfüllt. Im Falle von Schäden am Produkt wird eine individuelle Bewertung des Wertes nach unserem Ermessen vorgenommen und die Rückerstattung wird um den bewerteten Schaden reduziert.
8.3 Als Unternehmer (kein registrierter Wiederverkäufer) haben Sie kein Widerrufsrecht.


9. Gewährleistung und Garantien, Anzeige- und Rügepflicht
9.1 Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils bei der jeweiligen Ware und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.
9.2 Für Unternehmer gilt ergänzend: Es gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Die gelieferte Ware gilt als von Ihnen genehmigt, wenn Sie uns einen Mangel nicht (i) im Falle von offensichtlichen Mängeln innerhalb von fünf Werktagen nach Lieferung oder (ii) sonst innerhalb von fünf Werktagen nach Entdeckung eines Mangels, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war, anzeigen. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben. Das Wahlrecht über die Art der Nacherfüllung steht uns zu. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung sind Sie berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen vom Vertrag zurückzutreten. Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt – außer im Fall von Schadensersatzansprüchen – zwölf Monate ab Erhalt der Ware.
9.3 Kundendienst: Sie erreichen unseren Kundendienst werktags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0) 511 4740 4640 sowie per E-Mail unter [email protected]


10. Haftung
10.1 Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
10.2 Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

11. Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht
Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte sind nur mit rechtskräftig festgestellten, anerkannten oder unbestrittenen Forderungen statthaft.

12. Datenschutz
Ihre personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt und nur für die Abwicklung der Bestellung, zur Lieferung der Ware, zum Erbringen von Dienstleistungen und zur Abwicklung der Zahlung genutzt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

13. Verhaltenskodex
Folgenden Verhaltenskodizes haben wir uns unterworfen:
Customer Commitment
https://www.frontrunneroutfitters.com/de/de/customer-commitment

14. Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/
Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Zuständig ist die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, http://www.verbraucher-schlichter.de

15. Anwendbares Recht
15.1 Sind Sie Verbraucher, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn
• Sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, oder
• Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.
Für den Fall, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt bleiben.
15.2 Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

16. Gerichtsstand
Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz (Hannover).

17. Salvatorische Klausel
Für den Fall dass eine Regelungslücke vorliegt, verpflichten sich die Vertragspartner, die fehlende Bestimmung durch eine vertragliche Regelung zu ersetzen, die dem übereinstimmenden Willen der Parteien entspricht. Das Gleiche gilt, wenn eine Regelungslücke dadurch entsteht, dass eine Regelung unwirksam oder nichtig ist, und keine gesetzliche Regelung zum Füllen der Regelungslücke zur Verfügung steht.